Bauen mit Beton ist unser Job.

    Historie

    Eine Erfolgsgeschichte:

    2004:
    Übernahme der K+P Monnerjahn durch die geschäftsführenden Gesellschafter Bernd Sonntag und Herbert Willecke. Umfirmierung in W+S Monnerjahn GmbH.

    2004:
    Premiere – Erstmals wird ein 40m Spannbetonbinder produziert.

    2006:
    Hunsrücker Beton ist im In- und Ausland gefragt: Davon konnten sich 400 Besucher beim „Tag der offenen Tür“ überzeugen. Den Gästen wurde demonstriert wie aus Kies, Zement und Wasser ein faszinierender Baustoff entsteht.

    Aber auch die Kleinsten hatten Spaß beim Kinder-Parcours: Für sie gab es in Sandbergen versteckte Nuggets, Luftballon-Schießen, eine Hüpfburg sowie eine Freiluftfahrt im Krankorb.

    2008:
    Einweihung der neuen Eisenbiegerhalle:
    Am 26. September wird die neue 125 m lange und 27 m breite Produktionsstätte ihrer Bestimmung übergeben. Rund 250 Gäste – darunter Mitarbeiter, Handwerker, Kunden, Freunde und Ehrengäste wie Landrat Bertram Fleck – feierten diesen besonderen Tag in der Firmengeschichte von Monnerjahn. Die Investition über 1,5 Mio Euro spiegelt die in die Zukunft ausgerichtete Unternehmenspolitik wider.

    2014:
    W+S Monnerjahn feiert 10-jähriges Betriebsjubiläum:
    Seit 2004 hat sich das Stahlbeton- und Spannbetonfertigteilwerk zum größten Unternehmen seiner Sparte weit über die Region hinaus entwickelt. Hunsrücker Fertigteile finden heute im ganzen Bundesgebiet sowie im benachbarten Ausland ihren Absatz. Hinter der Erfolgsgeschichte stehen die beiden Geschäftsführer Herbert Willecke und Bernd Sonntag sowie ein Team von mehr als 90 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern. Gefeiert wurde das Firmenjubiläum am 13. September mit allen W+S Monnerjahn-Mitarbeitern/innen. Dazu gab es ein großes Fest mit Zelt auf dem Betriebsgelände.

    2016:
    W + S Monnerjahn bekommt ein neues Bürogebäude: Mit einem großen Richtfest wird im August die Fertigstellung des Rohbaus gemeinsam mit den Handwerkern, Erbauern und Mitarbeitern des Halsenbacher Stahl- und Spannbetonfertigteilwerks bei bestem Wetter gebührlich gefeiert. Der Neubau, der auf dem Werksgelände in unmittelbarer Nähe zu den Produktionshallen entstand, kennzeichnet nach umfangreichen Investitionen der vergangenen Jahre einen weiteren wichtigen Meilenstein in der Unternehmensentwicklung. Der Um- und Einzug in die neuen modernen Büroräumlichkeiten Am Eichelgärtchen 3 findet im Oktober statt.    
    Das gelungene Bauwerk erstreckt sich über drei Etagen und 500 Quadratmeter. 14 Mitarbeiter aus den Bereichen Arbeitsvorbereitung, Kalkulation, Einkauf, Montageleitung und Sekretariat halten dort im Herbst Einzug. 1,5 Millionen Euro wurden in das neue Bauprojekt investiert.

    2017:
    Im Sommer werden bei W + S Monnerjahn die bisher größten Binder mit 51 m Länge und 70 to. Gewicht für die Firma Meilo in Gernsheim hergestellt. In spektakulären Schwertransporten verlassen die Fertigteile das Halsenbacher Werk in Richtung Baustelle. Viele Monnerjahn-Mitarbeiter und Interessierte verfolgen das nächtliche Transport-Spektakel am Straßenrand, um zu erleben, wie Fertigteile in dieser Größenordnung von Halsenbach aus auf den Weg gebracht werden. 

     

    Diese Website nutzt Cookies für Analysen, personalisierte Inhalte und um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Indem Sie diese Website nutzen, erklären Sie sich mit dieser Verwendung einverstanden. Informationen zum Datenschutz
    OK